FAQ

Inhaltsverzeichnis

In den folgenden FAQs findest du häufig gestellte Fragen und ihre Antworten dazu.

Bremen läuft weiter

Die Veranstaltung „Bremen läuft weiter“ wird als Pilotprojekt für einen neuen Veranstaltungsmodus in Coronazeiten in Kooperation mit meinBeglauf und der dazugehörigen App als Zeitnahmesystem durchgeführt.

Da wir momentan ein großes Team vereinen, möchten wir dir hier kurz vorstellen welche Akteure an „Bremen läuft weiter“ beteiligt sind, damit du dich nicht später wunderst was „meinBerglauf“ mit Bremen zu tun hat.

Bremen läuft weiter

Bremen läuft weiter wird von Utz Bertschy vom Marathon Club Bremen e.V. als Ersatz für den abgesagten Bremen Marathon durchgeführt. Um die Hygienemaßnahmen umzusetzen bekommt er Unterstützung von myRacePartner und meinBerglauf.

myRacePartner.com - Dein Veranstaltungs- und Zeitnahmedienstleister

myRacePartner

myRacePartner ist ein Dienstleister für Sportveranstaltungen und ist mit der Erfassung der Teilnehmer und der Auswertung und Erstellung der Ergebnislisten beauftragt.

meinBerglauf

meinBerglauf stellt zur Durchführung der Veranstaltung seine meinBerglauf-App als neues und innovatives Zeitnahmesystem für die Veranstaltung „Bremen läuft weiter“ zur Verfügung.

Anmeldung und Registrierung auf myRacePartner.com

Für die Teilnahme an einer Veranstaltung mit App-Zeitnahme sind die folgenden Schritte nötig.

An dieser Stelle sei bereits erwähnt, dass für die Teilnahme an „Bremen läuft weiter“ zwar die meinBerglauf-App zum Einsatz kommt, eine Registrierung auf der meinBerglauf-Plattform dafür allerdings NICHT(!) notwendig ist und auch ein bestehender Account auf meinBerglauf nicht verwendet werden kann!

Teilnehmeraccount auf myRacePartner

Erstelle vor deiner Anmeldung einen Teilnehmeraccount auf myRacePartner.com, indem du oben rechts im Menü auf Login klickst und das Formular mit dem Titel „Neuen Teilnehmer-Account erstellen“ ausfüllst.

Nach dem Abschicken, bekommst du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Nach dem Aufrufen des Links ist der Teilnehmer-Account vollständig und freigegeben.

Du kannst dich im Anschluss an deinem Account mit der von dir zuvor festgelegten E-Mail-Adresse und deinem Passwort anmelden.

Achtung! Ein Account ist personengebunden. Du kannst mit deinem Account also nur dich selbst anmelden, aber keinen anderen. Erstelle dafür einen weiteren Account.

Anmeldung und Wahl einer Strecke

Nach dem Erstellen eines Accounts meldest du dich zu der Veranstaltung „Bremen läuft weiter“ an. Suche sie dazu im Kalender (oben im Menü unter „Veranstaltungen“) oder klick auf den folgenden Link: https://myracepartner.com/veranstaltung/?event-id=115146

Klick auf den Button „Einzelanmeldung“ und wähle eine Strecke (10km oder 21km). Deine Daten sollten vorausgefüllt sein, sofern du eingeloggt bist. Schließe die Anmeldung ab.

Nach deiner Anmeldung bekommst du eine Bestätigung per E-Mail. Kontrolliere dazu auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail nicht angekommen zu sein scheint.

Eine Registrierung auf der meinBerglauf-Plattform ist NICHT(!) notwendig!

Im Anschluss an die Anmeldung und Registrierung auf myRacePartner musst du dir die meinBerglauf-App aus deinem Store auf dein iPhone oder Android-Telefon laden.

Die App laden

Die App einrichten

Du hast dich erfolgreich zu „Bremen läuft weiter“ angemeldet und hast dir die meinBerglauf-App auf dein Telefon geladen.

Anmeldung in der App

Melde dich in der App mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort an, welches du bei der Registrierung auf myRacePartner.com verwendet hast.

Eine Registrierung auf der meinBerglauf-Plattform ist NICHT notwendig!

Update auf die neuste Version

Falls du nicht die neuste Version der App auf deinem Handy installiert hast, entferne diese Version bitte vor der Installation der aktuellen Version. Wenn du die ältere Version mit der aktuellen Version ohne vorangehendes Entfernen aktualisierst, kann es zu Problemen bei der Erkennung und Erfassung deiner Laufzeiten kommen. Wenn du Schwierigkeiten mit der Zeiterfassung hast und nicht sicher bist, ob du eine ältere Version installiert hattest, entferne sicherheitshalber die App und installieren sie erneut aus dem Store für Android oder iPhone.

Zugriffsrechte für die App

Schon beim ersten Start wirst du gefragt, ob du der App den Zugriff auf Bluetooth und GPS erlauben willst. Hier ist es ganz wichtig, dass du das zulässt und zwar je nach Modell und Betriebssystem den vollen Zugriff der mit “immer” oder “im Hintergrund” bezeichnet wird. Wenn du hier nur “einmal” oder “nur bei Verwendung” zulässt, wird die Zeitmessung nicht optimal funktionieren.

Wenn die App nicht im Hintergrund weiterarbeiten darf, wird sie deinen Zieleinlauf nicht erkennen, ohne dass du sie per Hand aktivierst. Auch das Erfassen von Zwischenzeiten und Checkpoints auf der Strecke funktionieren dann nicht richtig.

Beim ersten Start werden außerdem auch die Daten unserer Strecken vom Server geholt. Daher empfehlen wir die App bereits zu Hause mit einer stabilen Internetverbindung zu öffnen und einzurichten.

Energie-Einstellungen (Android)

Ein wichtiges Thema für die erfolgreiche Zeitmessung sind die Energie-Einstellungen deines Smartphones. Diese sind sinnvoller Weise meistens auf möglichst lange Laufzeit deines Akkus ausgelegt. Für unsere Zeitmessung ist es aber wichtig, dass die App im Hintergrund weiter arbeiten darf, auch wenn das Display deines Smartphones ausgeschaltet ist.

Leider sind die Energie-Einstellungen bei jedem Hersteller und den Modellen anders gelöst. Wir zeigen hier beispielhaft die Einstellungen für Smartphones von Samsung und Huawei. Diese Einstellungen gibt es so oder so ähnlich bei fast allen neueren Smartphones. Wenn du nicht weiter kommst, melde dich bitte unter Angabe von Hersteller und Modell über das Kontaktformular.

App-Berechtigungen und Energie-Einstellungen

Es ist für einige Geräte unbedingt notwendig, dass die richtigen Energieeinstellungen und Berechtigungen für die App gesetzt werden, da sie sonst während des Laufes im Hintergrund nicht korrekt arbeiten kann. Damit kann es z.B. passieren, dass die Zeit nicht automatisch am Ziel stopp oder die Zwischenzeiten nicht erfasst werden.

Probleme mit den Energie-Einstellungen machen sich meistens dadurch bemerkbar, dass am Start noch alles gut funktioniert und am Ziel dann die App entweder die Zielstation nicht automatisch erkennt oder gar nicht mehr aktiv ist.

Bitte schaltet in diesen Fällen testweise alle Stromsparfunktionen für die Dauer eures Laufes aus und danach wieder zurück in euren Standardmodus.

Meldet euch gern bei uns über das Kontaktformular, wenn es dazu Fragen gibt und bitte auch, wenn ihr durch bestimmte Einstellungen Probleme lösen konntet. Wir geben das dann gern an die anderen Sportler weiter!

Im Folgenden geben wir Beispiele für die gängigen Geräte unter iOS und Android, die es der App erlauben im Hintergrund zu arbeiten, auch wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist.

Apple iPhone

Stelle in deinem iPhone unter Einstellungen » Datenschutz » Ortungsdienste » meinBerglauf „Zugriff auf Standort erlauben“ auf Immer und schalte die Funktion „Genauen Standort“ ein.

Samsung

Galaxy S9 / S10

Schalte „Put unused apps to sleep“, „Auto disable unused apps“ und „Optimise settings“ unter Settings » Device care » Battery » Wähle das drei Punkte Menü (oben recht) » Settings aus.

Tippe im gleichen Bildschirm auf Sleeping apps und lösche ggf. im folgenden Fenster die meinBerglauf App.

Galaxy S8

Suche unter Settings » Device maintenance » Battery ganz unten aus der Liste die meinBerglauf App und entferne sie aus dem „App power monitoring“.

Andere Samsung Telefone

Auf anderen Geräten von Samsung könnte der Weg wie folgt aussehen:

Phone settings » Applications » Wähle das drei Punkte Menü (oben recht) » Special Access » Optimize Battery usage

Suche hier die meinBerglauf App und deaktiviere sie.

Huawei

P20, P20 Lite und Mate 10

Wähle das automatische Verwalten unter Einstellungen » Akku » App-Start » meinBerglauf ab und deaktiviere alle Einstellungen in dem sich öffnenden Popup. Bestätige diese Auswahl mit OK.

Akku-Einstellungen eines Huawei P20 Lite
App-Start-Einstellungen eines Huawei P20 Lite

P9

Für ein P9 findet man die Einstellungen unter folgendem Pfad:

Phone settings » Apps » Settings » Special access » Ignore battery optimisation

Energie-Einstellungen eines Samsung Galaxy S9

Xiaomi

Xiaomi hat von Grund auf eine aggressive Art Apps aus dem Hintergrund zu entfernen. Dies folgt in den meisten Fällen keinen standardisierten Vorgängen. Daher kann für diese Geräte keine einheitliche Einstellung definiert werden, die das Funktionieren der App garantiert.

Die folgenden Einstellungen sollte überprüft werden:

Power management

Schalte die folgenden Services für die App ein:

  • Settings » Advanced Settings » Battery manager » Power plan is set to Performance
  • Device Settings » Advanced Settings » Battery Manager » Protected apps – your app needs to be Protected
  • Device Settings » Apps » your app » Battery » Power-intensive prompt and Keep running after screen off
  • Settings » Additional Settings » Battery & Performance » Manage apps’ battery usage and here:
    1. Switch Power Saving Modes to Off
    2. Choose the next options: Saving Power in The Background » Choose apps » select your app » Background Settings » No restrictions

App battery saver

Setzte unter Security » Battery » App Battery Saver » meinBerglauf auf No restriction

Autostart

Öffne Security app » Permissions » Auto-start und schalte Autostart ein

Die App am Start

Gehe zur Infotafel und stelle dich ca. 10-15 Meter entfernt davon auf. Starte dann die App auf deinem Smartphone, melde dich nötigenfalls an und wähle die Sportart „Citylauf“ aus.

Danach zeigt dir die App die Seite für die Zeitmessung an. Warte, bis die App das GPS-Signal gefunden hat. Dann wird dir der Name der Startstation in deiner Nähe angezeigt und der START-Knopf erscheint.

Wenn du alles für deinen Lauf vorbereitet hast (Ausrüstung prüfen, Aufwärmen, Wetter usw.) dann drücke den START-Knopf, um die Startautomatik zu aktivieren. Verstaue dein Smartphone wie gewohnt und gehe dicht an die Startstation (so dicht es geht). Wenn du dann die Start-Fanfare hörst, lauf los – die Zeit läuft!

Prüfe vor dem Drücken des START-Knopfes die eingestellte Lautstärke des Smartphones. Wenn es zu leise oder stumm geschaltet ist, kannst du das Startsignal nicht hören. In einigen Versionen der Apps findest du dafür einen Soundcheck-Button, mit dem du das Startsignal probeweise abspielen kannst. Je nach Einstellungen an deinem Smartphone vibriert es auch zusätzlich zu den Tonsignalen.

Wenn du das Smartphone im Rucksack verstaust, dann bitte nicht zu tief, sondern in einer der Außentaschen, sonst funktioniert der Empfang nicht richtig.

Die App im Ziel

Laufe direkt zur Infotafel, und bleibe dort, bis die App dir deinen wohl verdienten Jubel abspielt. Laufe nicht an der Station vorbei und kontrolliere am besten gleich direkt an der Station, dass deine Zeit richtig gestoppt wurde.

Die App fragt dich dann, ob du das Ergebnis hochladen willst (“Upload”). Hier kannst du entscheiden, ob die Welt von deiner großartigen Leistung erfahren soll oder ob sie dein Geheimnis bleibt. Antwortest du mit “Nein”, dann wird die Zeit unwiderruflich gelöscht. Antwortest du mit “Ja”, dann wird die Zeit entweder sofort an den Server gesendet, wenn das Smartphone gerade mit dem Internet verbunden ist oder andernfalls zunächst auf dem Smartphone gespeichert. Dann musst du die Übertragung später selbst auslösen, wenn das Smartphone wieder mit dem Internet verbunden ist.

Nach dem Lauf geht die App zurück auf die Seite für die Sportauswahl, wo auch die weiteren Menüfunktionen zu erreichen sind. In diesem Zustand greift die App nicht mehr auf das Bluetooth und GPS deines Gerätes zu. Wenn du die App nicht mehr brauchst, dann lasse sie auf dieser Seite oder beende sie komplett. Wenn du wieder in die Seite für die Zeitnahme gehst, wird der Empfang für Bluetooth und GPS erneut eingeschaltet und verbraucht unnötig Energie vom Akku.

Probleme mit der App?

Die App zeigt mir an der Startstation den START-Knopf nicht an

Bist du nicht dicht genug an der Startstation oder hast du keinen GPS-Empfang oder GPS ausgeschaltet? Ab etwa 30 Metern Entfernung wird die Startstation bei aktivem GPS erkannt.

Bist du zu dicht an der Startstation (näher als 5 Meter)? Dann würde die Zeitmessung beim Drücken auf START sofort beginnen und du könntest das Smartphone nicht in Ruhe verstauen. Entferne dich einige Meter von der Station, bis der START-Knopf erscheint.

Wenn du die App gerade erst installiert hast, muss sie einmal gestartet werden, wenn das Smartphone mit dem Internet verbunden ist, um die Daten der Stationen vom Server zu laden. Bist du sicher, dass das geschehen ist?

Die App startet die Zeitmessung nicht, wenn ich dicht an der Startstation stehe

Hast du das Smartphone ungünstig verstaut (tief im Rucksack oder in der Gesäßtasche). Am Start muss das Smartphone die Startstation gut empfangen können, ohne dass sich zu viele Menschen, Gegenstände oder Textilien zwischen dem Smartphone und der Station befinden. Halte notfalls das Smartphone direkt an die Station, um zu überprüfen, ob das tatsächlich das Problem ist.

Startet die Zeitmessung tatsächlich nicht oder hast du es eventuell nicht bemerkt, weil die Lautstärke zu leise oder ausgeschaltet ist? Dann drücke auf “STOP”, gehe wieder einige Meter von der Station, korrigiere die Lautstärke und wiederhole den Start.

Überprüfe, ob das Bluetooth an deinem Smartphone eingeschaltet ist.

Die App erkennt die Zielstation nicht

Hast du das Smartphone ungünstig verstaut (tief im Rucksack oder in der Gesäßtasche). Auch am Ziel muss das Smartphone die Station gut empfangen können, wie auch am Start, siehe oben.

Sind die Stromsparfunktionen deines Smartphones zu stark? Manchen Hersteller liefern ihre Geräte mit sehr strikten Einstellungen für das Energie-Management aus. Dadurch werden Apps, die eigentlich im Hintergrund weiter arbeiten sollen, “schlafen gelegt” und dann kann unsere App die Zielstation nicht erkennen oder empfängt sie erst, wenn du das Smartphone entriegelst und die App wieder aktivierst. Diese Stromsparfunktionen sind von Hersteller und Modell abhängig und unterschiedlich.

Mein Ergebnis erscheint nicht auf myRacePartner.com

Wenn du am Ziel den Jubel gehört hast, wurde deine Laufzeit richtig gemessen. Sonst lag das Problem schon davor am Start oder beim Zieleinlauf.

Wenn du den Jubel gehört hast, dann hat die App gefragt, ob du diese Zeit an den Server senden willst. Wenn du an dieser Stelle mit “Nein” geantwortet hast, wurde die Zeit gelöscht und kann nur manuell von uns nachgetragen werden.

Wenn du mit “Ja” geantwortet hast und die Zeit trotzdem nicht auf myRacePartner.com angezeigt wird, wurde sie auf dem Smartphone gespeichert. Im Menü der App findest du den Punkt “Ergebnisse hochladen”. Rufe diesen Punkt auf, wenn dein Smartphone mit dem Internet verbunden ist. Alle bis dahin nicht gesendeten Ergebnisse werden dann an den Server gesendet.

Für alle Fragen oder Problem, erreichst du uns über das Kontaktformular.

© Copyright 2020 by myRacePartner.com
Created by Merlin Rose Webdesign